Vergussmassen - Gießharze

Für den einwandfreien Verguss - die richtige Silikon-, Epoxid- oder Polyurethan-Vergussmasse bzw. Einbettmasse!

Es stehen unterschiedliche Gießharze bzw. Vergussmassen zur Auswahl.  Jedes System hat  Vorteile aber auch Einschränkungen. Daher ist es äußerst wichtig, die chemischen und physikalischen Eigenschaften jedes Systems vollständig zu verstehen und diese sorgfältig auf die Anforderungen der Komponenten und die Herstellungsprozesse abzustimmen, um so das, den jeweiligen Anforderungen entsprechende, Gießharz zu verarbeiten. Wir beraten Sie derzeit noch kostenlos und helfen gerne bei der Auswahl der Produkte – office@baltres.com.

Einsatzgebiete für Verguss- oder Einbettmassen finden sich in allen Industriebereichen, von der Automotiv über Industrieelektronik bis hin zur LED-, Solar- und Photovoltaiktechnik. Immer häufiger werden Baugruppen in der Elektronik und Kabelverbindungen in der Energietechnik vergossen.

Unter Vergusstechnik versteht man das Umhüllen oder Einbettehn eines Werkstückes  (Bauteils …)  mit fließfähigen bis flüssigen, 1- oder 2-Komponenten – Silikonsystemen,  Epoxidgießharzen  oder Polyurethangießharzen.

Nach Aushärtung  der Vergussmasse (Gießharz) ist das Bauteil, die elektrische Schaltung, Kabelverbindung usw. verkapselt und somit weitgehend vor Vibration, thermischen Einflüssen, Feuchtigkeit, mechanischen Belastungen,  Verunreinigungen und widrigen Umwelteinflüssen geschützt.

 

Menü schließen