Silikon - Vergussmassen

Silikon-Vergussmassen gewährleisten, bei richtiger Verarbeitung, die Funktionssicherheit empfindlicher, elektronischer Bauteile.

Für die verschiedenen Anwendungsbereiche stehen Silikonvergussmassen (Einbettmassen) mit unterschiedlichen Eigenschaften zur Auswahl:
•  kondensationvernetzend  (Vernetzung durch Luftfeuchtigkeit)
•  additionsvernetzend (Vernetzung durch einen platinbasierten Katalisator),
•  wärmeleitfähig (Wärmetransvermedium zur dieelektrischen Isolation und Schutz vor agressiven Umgebungsbedingungen),
•  gelartig,
•  optisch klar mit hohem Lichtbrechungsindex
•  RT- oder wärmevernetzend (Vernetzung durch Raumtemperatur oder Wärmezufuhr)
•  temperaturstabil (- 50 bis 300°C)
•  verschiedene Viskositäten und Härtegrade
•  1 oder 2-Komponenten- Systeme
•  mit UL94V-O Freigabe.

Haupteinsatzgebiete der leistungsstarken Silikon-Verguss- bzw. Verkapselungssysteme sind die Elektronik-, Elektrotechnik-, Automotiv-, Raumfahrt-, Luftfahrt-, Solar-, Boots- und Maschinenbau – Industrie.
Die Silicon-Vergussmassenmassen werden z.B. in der Unterhaltungs- und Kommunikations-Eelektronik, der Halbleiterelektronik sowie Mess- und Regeltechnik eingesetzt. Hier erfüllen sie die vielfältigsten Aufgaben. Auch bei der partiellen oder vollständigen Abdeckung von Chips, Hybridschaltungen und Leistungshalbleiter-Modulen hat sich die Technik des Vergießens bestens bewährt.
Verschieden einstellbare Härtegrade ermöglichen die Wahl der für die jeweilge Anwendung passenden Silikon-Vergussmasse, sodass Bauteile auch unter Wärmeausdehnung nicht beschädigt werden. Fließfähige, wärmeleitfähige Vergussmassen gewährleisten eine einwandfreie Wärmeübertragung und  luftblasenfreie Verkapselung der Bauteile.

Silikon - Verkapselung
Silikon - Vergussmassen
Menü schließen