Trennmittel

Die äußerst gute Trennwirkung der münch chemie international - high-tech - Trennmittel bringt bedeutende Fortschritte für den Kunststoffsektor!

Um die Anforderungen der GFK- bzw. CFK-verarbeitenden Industrie zu erfüllen, hat münch chemie international klassische und moderne externe Trennmittel sowie interne Trennmittel entwickelt.
Externe Trennmittel
Die Hauptbestandteile der klassischen externen Trennmittel sind Wachse.
Die modernen semipermanenten externen Trennmittel bestehen hauptsächlich aus synthetischen Harzen.
Interne Trennmittel:
Durch die Verwendung interner Trennmittel kann bei optimalen Bedingungen der Einsatz externer Trennmittel wesentlich reduziert werden.
Die Trennmittel und Prozessflüssigkeiten werden für die Verarbeitung von Elastomer-, Polyurethan- und Verbundwerkstoffen sowie in der Metallverarbeitung im Druckgussverfahren, in der Windenergie, Automobilzuliefer- und Schuhindustrie vor allem im Modell- und Formenbau eingesetzt.

Die klassischen, externen Trennmittel
•  bestehen hauptsächlich aus Wachs
•  sind flüssig, silikonfrei und universell einsetzbar
•  zeichnen sich durch kurze Trocknungszeit aus – da lösemittelbasiert
•  lassen nach einmaligem Auftrag – nach einer Anlaufzeit – mehrere Entformungen zu
•  finden als Universal-Trennmittel  bei der Verarbeitung von duroplastischen Harzen, Polyester (Heiß- und Kaltverformung), Epoxidharzen und Phenolharzen Anwendung
•  können als Korrosionsschutz für Stahlformen, Witterungsschutz und als Gleitmittel auch bei höheren Temperaturen eingesetzt werden.
Die modernen externen semipermanenten Trennmittel, auf Lösemittel- oder Wasserbasis,  bieten folgende Vorteile:
•  einfache Handhabung
•  kein mehrmaliges Wachsen und Polieren
•  eine Vielzahl von Entformungen – starke Haftung
•  keine Trennmittel-Übertragung auf gefertigte Teile 
•  Weiterverarbeitung (Kleben, Lackieren) ohne Vorbehandlung 
•  hochglänzende Oberflächen
•  entgegenwirken eines Trennmittelaufbaus.
Die modernen lösemittelbasierten Trennmittel  werden bei der Verarbeitung von duroplastischen Harzen, Polyester-, Epoxyd- und Phenolharzen verwendet.
Die modernen wasserbasierten Trennmittel sind universell auf porösen Oberflächen bei der Verarbeitung von duroplastischen Harzen wie Polyester-, Epoxid-, Phenolharzen und PUR Gelcoat einsetzbar. Die wasserbasierten Trennmittel besitzen zusätzlich hohe Gleitwirkung.
Die internen Trennmittel
•  besitzen eine hohe Trennwirkung
sind flüssig, silikon- und wachsfrei
• sind besonders geeignet für die Composite-Verarbeitung, 
• emöglichen bei optimaler Bedingung eine Reduzierung externer Trenn- und Gleitmittel
• ermöglichen eine glatte, saubere Entformung und sofortige Weiterverarbeitung der gefertigten Teile
• üben keinen negativen Einfluß auf die chemischen und physikalischen Eigenschaften des Harzes aus • • bringen einen erheblichen wirtschaftlichen Vorteil (Vorbehandlung entfällt).

münch chemie international - Versiegler
Menü schließen