Formen-Versiegler

Hohe Prozesssicherheit und Qualität im Modell- und Formenbau!

Münch®chemie international GmbH. kann als bisher einziges Unternehmen Kunden im Modell- und Formenbau einen neuartigen Versiegler für poröse Blockmaterialien anbieten. Der Versiegler bietet bei einfacher Handhabung und niedrigem Verbrauch hohe Prozessicherheit und Qualität – somit immense Kosteneinsparung.
Die Formenversiegler sind:
•  lössungsmittel- oder wasserbasiert
•  geeignet für alle Form-Oberflächen
•  universell einsetzbare Formen-Versiegler bei der Verarbeitung von duroplastischen Harzen    (Polyester-, Epoxid- und Phenolharze)

Im Modell- und Formenbau werden meist poröse Blockmaterialien eingesetzt. Vor dem Auftragen des Trennmittels müssen diese mit einer Grundierung versehen werden um ein „Aufsaugen“ des Trennmittels zu verhindern. Dafür wurden mehrkomponentige Autolacke verwendet. Dies war eine sehr zeitaufwändige Prozedur – Schleifen, Polieren nach jedem Lackauftrag. Die Haftung des Trennmittels auf der Lackschicht war gering. Außerdem war die chemische Beständigkeit der Lacke gegenüber dem Trennmittel und der bei der Fertigung eingesetzten Phenol- oder Epoxidharze unzureichend. Die Folge war eine schlechte Qualität der Formteile.
Auch neuere wachsbasierte 1-K Versiegelungssysteme sind sehr aufwändig. Um eine dichte Versiegelung zu erreichen sind 20-30 Einzelschichten, besonders bei geforderter hoher Passgenauigkeit erforderlich.
Die Prozessicherheit ist daher bei beiden Versieglerarten nicht optimal. Münch®chemie hat optimal abgestimmte, hochleistungsfähige Versiegler entwickelt um so die Arbeit und Qualität erheblich zu verbessern.

Versiegler für Formen - verschiedene Oberflächen
Menü schließen